So, da sind wir wieder. Am neuen Liegeplatz in der Flevo Marina Lelystad. Aber der Reihe nach. Zuerst musste das Schiff ja auf die neue Saison vorbereitet werden. Dafür hatten wir uns drei Wochenenden so um Ende Februar bis Ende März ausgeguckt. Am 31.3. sollte es dann ins Wasser gehen.... Artikel ansehen

von anett / am 16.10.2017 / in

… oder eben auch nicht. Der Plan war gut. Wir haben ihn  geändert und dann wieder. Viele Sachen haben wir nicht geschafft. 3 Wochen sind eben doch nicht so lang wie man manchmal denkt, schon gar nicht unter den Voraussetzungen, die wir hatten. Schlechtes Wetter, Motorschaden, beide krank- eins davon hätte doch... Artikel ansehen

von Max / am 07.10.2017 / in

So, nun ist die Saison vorüber, Boot steht auf Land. Es war natürlich, wie alles dieses Jahr, voller Hindernisse das Boot ins Winterlager zu bekommen. Wir sind am Donnerstag Abend nach Elburg gestartet um Freitag früh loslegen zu können. Da war noch feinster sternenklarer Himmel, wir hatten also Hoffnung die... Artikel ansehen

von Max / am 29.09.2017 / in

So sah es bei unserer Fahrt von Enkhuizen nach Lelystad aus…

von Max / am 26.09.2017 / in

Wir hatten in diesem unserem ersten selbstgeskipperten Segelurlaub auf eigenem Kiel wirklich alles gegen uns:   Start: Anett Krank am ersten Tag: Maschinenausfall nach der Ketelbrücke, 25kn Wind, wir mussten uns nach Urk reinschleppen lassen Diagnose Dieselpest, Tankreinigung, Dieselfilterung, Austausch aller Dieselleitungen, Dieselfilter — 500€ Orkan, Windstärke 10, wir wettern... Artikel ansehen

von Max / am 26.09.2017 / in

Nun haben wir unsere Runde geschaffft. Heute morgen beim frühen Aufstehen um halb neun brachte der erste Blick erstmal eitel Freude, blauer Himmel, die Sonne lachte, was will man mehr. Da sind wir erst mal mit dem Hund losgezogen, um ihr den nötigen Auslauf zu geben. Nach einer Weile, die... Artikel ansehen

von Max / am 25.09.2017 / in

Nach der eher ruhigen Überfahrt von Texel nach Enkhuizen, wenig Wind, viel Motor, hatten wir das Vergnügen im Compagniehaven  Enkhuizen in denkbar bescheidenster Stelle anzulegen. Da der Hafen proppevoll war, gab es nur noch einen Platz am Ende der Boxengasse, Breite vielleicht 14m, Schiff ist 10m, also rückwärts reingefahren, mit dem Heck... Artikel ansehen

von Max / am 24.09.2017 / in

N 52°33’5.2884″, E 5°27’34.1424″

Enkhuizen

von Max / am 22.09.2017 / in

ist eine schöne Insel. Der Hafen ist teuer, aber wirklich gut ausgestattet. Wenn man es mag, kann man im Sanitärbereich den ganzen Tag Klassik hören.  Ohne das sich ein Stück wiederholt. Wir sind jetzt zwei Tage Rad gefahren. Leider hat sich das mit dem Boot gekaufte Faltrad als Krücke herausgestellt,... Artikel ansehen

SEITE 1 VON 3 1 2 3